Immer ein Diskussionsthema – Werkstätten für motorisierte Zweikrafträder

Häufige Diskussionsthemen, die es am Stammtisch oder im Verein unter den Besitzern von motorisierten Krafträdern gibt, sind die Vor- und Nachteile von Werkstätten. Auch der versierteste Rollerfreak kommt ab und an nicht drum herum, die Hilfe und Unterstützung einer Fachwerkstatt in Anspruch zu nehmen. Sogar professionelle und gelernte Fahrzeugmechaniker wenden sich an eine Werkstatt, weil eine Vielzahl technischer Hilfsmittel und Werkzeuge nur vor Ort zur Verfügung gestellt werden können. Recht beliebt sind daher in den Gesprächsrunden die Vergleiche, welche zwischen einzelnen Werkstätten vorgenommen werden. Neben einer Gegenüberstellung und einem Abgleich der Kosten für diese oder jene Maßnahmen sind es die Serviceleistungen und die Einhaltung der Termine, welche die Gemüter der Rollerfans erhitzen. Renommierte Motorroller– und Mopedwerkstätten gibt es seit dem Boom dieser tollen Fahrzeuge wie Sand am Meer, denn die fahrtechnischen Ansprüche sind gewachsen. Dafür sorgen die vielfältigen Bauserien und Rollertypen sowie die hochmodernen Ausrüstungen der Fahrzeuge.

Weiterlesen

Der Elektro-Antrieb ist erst der Anfang

Es wird zurzeit viel über den Elektroantrieb diskutiert. Fest steht, dass er für die Städte soziale und wirtschaftliche Vorteile bringen würde. Die Lebensqualität könnte sich dermaßen verbessern, dass nicht nur die Einwohner davon profitieren könnten, sondern dass abgasfreie Innenstädte auch die Wirtschaft stärken könnten. Auch auf den Tourismus würde sich das positiv auswirken, denn eine abgasfreie Stadt könnte mehr Touristen als bisher anlocken. Außerdem sollte allen bewusst sein, dass die Rohstoffe nicht ewig vorhanden sind. Die Ölreserven sind irgendwann aufgebraucht.

Elektroroller und Elektrofahrrad

Weiterlesen

Aus Liebe zu unserem Planeten – mit dem Elektroroller neue Mobilität genießen

Scooter sind die idealen Fahrzeuge für den Stadtverkehr. Vermehrt treten jedoch Elektro-Roller auf. Beide Fahrzeuge sind wie geschaffen für die Innenstadt, doch die elektrische Alternative bietet mehr Fahrspaß und schont die Umwelt.

Jeder will mobil sein, ohne jedoch die Umwelt zu belasten. Das erreicht man nur mit einem E-Scooter, die vermehrt in den Shops angeboten werden. Die Zielgruppe dieser Roller sind die Stadtmenschen, die wendig und flink zur Arbeit fahren oder Besorgungen machen wollen. Mit seinem niedrigen Stromverbrauch auf 100 Kilometer schlägt er nicht nur das Auto, sondern auch die „Benzin-Variante“ des Motorrollers. Ein weiterer Pluspunkt ist die Wartungsfreiheit.

Verkehrslärm in den Städten

Weiterlesen

Heute schon an die Zukunft denken – mit einem Elektroroller

E-Scooter AGM Scoody 20

E-Scooter Scoody 20

Kritische Stimmen behaupten, dass Design und Spaß nicht mit Elektro-Motoren zusammenpassen. Doch der aktuelle Beweis sind die bereits im Handel erhältlichen Elektroroller. Diese batteriebetriebenen Fortbewegungsmittel kombinieren Fahr-Spaß und Antrieb in hervorragender Weise. Wer mit einem Elektroroller über die Straßen fährt, befindet sich zweifellos auf der Überholspur. Elektroroller sind fast lautlos und sie stoßen keinen stinkenden Qualm aus. Mit Strom zu fahren ist auch beim Motorroller keine Seltenheit mehr. So wundert es nicht, dass sich der Elektroroller auf dem Vormarsch befindet, wenn auch nur etwas langsam.

Weiterlesen

Elektro-Motorroller

Immer mehr wird bei der Mobilität vom Elektro-Antrieb gesprochen. Doch was auf vier Rädern aufgrund des hohen Preises noch nicht von den Verbrauchern akzeptiert wird, setzt sich beim Motorroller allmählich durch. Das betrifft besonders die 50ccm Klasse, denn der Test auf Alltagstauglichkeit hat Überraschendes zutage gebracht. Bisher war beim Elektro-Motorroller der Akku ein Schwachpunkt. Doch so langsam können diese „Kinderkrankheiten“ beseitigt werden.

Weiterlesen

Mofaroller

Um einen möglichst weiten Kundenkreis zu erreichen, werden die Mofaroller von verschiedenen Herstellern gefertigt und erfreuen sich bei jungen Fahrern einer eingeschränkten Altersklasse eines wachsenden Zuspruchs.

Jugendliche möchten heutzutage flexibel unterwegs sein und nicht erst warten, bis sie ein Auto fahren dürfen. Das Zauberwort ist der Mofaroller. Mofaroller sind eigentlich normale Scooter. Mofaroller weisen jedoch einige charakteristische Eigenheiten auf, die ein Unterscheidungsmerkmal gegenüber den herkömmlichen Rollern darstellen. Mofaroller dürfen schon von 15jährigen Jugendlichen gefahren werden.

Weiterlesen